Auftragsformularneu
Onlineshop
für digitale
Radkarten

Auftragsformular  Serviceanfrage


VDO GP7, MyNav500 und 600 – sind Outdoor Navis, besonders für Biker/Radfahrer und Wanderer

Neben vielfältigen Navigationsmöglichkeiten, wie die automatische Wegfindung (Autorouting) auf Straßen und auf Wanderwegen, können die VDO GP7- und die MyNav-Modelle auch Rasterkarten darstellen.
Eine Rasterkarte kann z. B. eine gescannte Papierlandkarte sein, die georeferenziert  und für das Outdoor Navi aufbereitet wurde.

Rasterkarten sind nicht „autoroutingfähig“. Aber es besteht die Möglichkeit, sofern man eine autoroutingfähige Karte für das GP7-/MyNav-Gerät besitzt, dass man sich auf dem GPS-Display die Rasterkarte anzeigen lässt und im Hintergrund läuft die Navigation.

Wie kommt eine „Papierlandkarte“ in den MapManager bzw. auf die Geräte VDO GP7/MyNav500 Sport/MyNav600 Professional?

Wander-/Radwanderkarten in den Maßstabsbereichen von ca. 1:10.000 bis 1:150.000, die „GPS-tauglich“ sind, sind in der Regel gut für folgende Anwendungen geeignet:

Ausschnitt einer BVA-Radwanderkarte
„Bayerische Seen“ 1:75000 im MapManager
Ausschnitt einer BVA-Radwanderkarte
„Berlin & Umgebung“ 1:75000 auf dem VDO GP7

Wie groß kann eine Rasterkarte sein?

Beispiel: 1-2 montierte Radwanderkarten im Maßstab 1:75.000, die ungefähr eine Fläche von 70km x 100km abdecken, können problemlos und mit einer guten Qualität auf dem VDO GP7 bzw. auf den MyNav-Geräten angezeigt werden.

Dadurch, dass das GP7 und die Modelle von MyNav auch mit einer 8-16GB Micro-SD-Karte bestückt werden können, besteht die Möglichkeit, neben den schon bestehenden Straßen-/Topokarten (Vektorkarten) auch noch eine ganze Menge an zusätzlichen Rasterkarten zu installieren.

Unterwegs können dann bei Bedarf einzelne Karten dazu- bzw. weggeschaltet werden.

„User Grid“ (Eigene Karten)

Möchte man bestimmte Gebiete auf der Erde bereisen, für die das GP7-/MyNav-Modell nicht mit entsprechendem Kartenmaterial (Vektorkarten) ausgestattet ist, besteht die Möglichkeit, sich über das „User Grid“ eigene Kartenbereiche zu erzeugen.

Man definiert die Fläche des Gebietes durch 2 Punkte mit Koordinatenangaben und gibt dem „User Grid“ einen Namen.

In diesem Bereich kann nun eine Rasterkarte installiert werden.

Ist das „User Grid“ definiert und aktiviert, die Rasterkarte installiert, dann wird die Karte im
MapManager angezeigt und man kann dann z. B. mit seiner Tourenplanung beginnen.
Die neu definierten Karten können natürlich auch auf das GP7-/MyNav-Modell exportiert werden.

Weitere Informationen